Nanu im Training

  • Ich hab mal in meinen alten Videos gekramt und eins gefunden, wo ich mich auch schon am langsamen Schritt, allerdings noch am Handtarget damals. Das war mir gar nicht mehr so klar. Vielleicht versuche ich es nochmal auf die Art und Weise. Mit einfach so im langsamen Schritt laufen, kam ich jetzt doch nicht so weiter, weil sie einfach noch keine Vorstellung davon hat, was ich von ihr erwarte und ich kaum mal einen ruhigen Po-Moment habe, die ich klicken kann.


  • Mal was anderes - kein Obi. ;)


    Seit neustem (also heute) haben wir auch ein Balanceboard. Macht sehr viel Spaß! :) Ich bin ganz verliebt in die Schaukelbewegungen vom kleinen Motz. Sie ist so süß. :herz: Und bei Lemmy sieht man einfach jeden Muskel arbeiten. :bohren:


  • Amazon. Schau mal nach Balancepad plus die passende Wippe dazu. Ist allerdings nicht ganz günstig zusammen. Da mein Freund sich aber letztes Jahr einen ganz bösen Fußbruch zugezogen hat und das immer noch nicht wieder ganz ok ist, kann er sowas auch immer gut gebrauchen und so erfüllt es gleich doppelt seinen Sinn.

  • Die Hunde haben von mir die Tage eine kleine Cavaletti-Leiter gebastelt bekommen. Und dank des neuen Telefons konnte ich das Ganze sogar in Slow Motion aufnehmen. Ich finds grandios und will es euch nicht vorenthalten. Man sieht richtig wie viel mehr Lemmy sich konzentrieren muss.


  • Für die Konzentration sicherlich eine gute Übung. Allerdings finde ich für beide Hunde die Abstände zu gering. Sieht man ganz toll in der Zeitlupe, dass keine gleichmäßiges Gangbild zu stande kommt.
    Ich arbeite gerne mit den Cavallettis, auch aus Gründen der Konzentration, vor allem aber auch zum Gymnastizieren und zum Verbessern des Gangbildes. Wenn die Hunde diese Übung als komplettes Gerät verstanden haben, kann man nach und nach den Abstand vergrößern und die Gänge werden raumgreifender. Wichtig dabei: der Kopf ist leicht gesenkt und der Rücken ist gerade.

  • Der Aufbau gefällt mit total gut. Gleich noch etwasfürden Bewegungsapparat und Gymnastizierung gemacht und wie stabil sie mit der Hinterhand bleibt. Darf ich Fragen wo du diese Idee her hast?

    Nici mit Arik von der Silberstadt (Hovi) und mit Kayla (Quite of a bit of groovy magic from carolyns home - Border Collie)

  • Die Idee hab ich vor ein paar Wochen von Christa Enqvist beim Seminar mitbekommen. Also sie hat es mit einem festen Sofa-Kissen gemacht und das fand ich ganz spannend so. Also haben wir an verschiedenen Möbelstücken probiert. Geht ja gut immer zwischendurch.

  • Also direkt Aufbau würde ich das gar nicht nennen. Nanu kennt ja die Kommandos (ja, ich verwende sie auch später) bereits und auch die Bewegungsabläufe. Allerdings bin ich mit der Zuverlässigkeit nicht weiter gekommen. Sie konnte zwar schöne Bewegungsabläufe zeigen, aber dann auch wieder nicht und schon gar nicht auf Distanz. Sie hat(te) es einfach noch nicht verstanden, dass es mir eigentlich hauptsächlich um ihre Hinterpfoten geht. Also wird die Übung variiert und generalisiert, sodass der Groschen irgendwann fällt. Und ganz nebenbei ist's natürlich auch eine schöne Muskelaufbau-Übung.

  • Die letzte Antwort auf dieses Thema liegt mehr als 365 Tage zurück. Das Thema ist womöglich bereits veraltet. Bitte erstellen Sie ggf. ein neues Thema.

    • :)
    • :(
    • ;)
    • :P
    • ^^
    • :D
    • ;(
    • X(
    • :*
    • :|
    • 8o
    • =O
    • <X
    • ||
    • :/
    • :S
    • X/
    • 8)
    • ?(
    • :huh:
    • :rolleyes:
    • :love:
    • 8|
    • :cursing:
    • :thumbdown:
    • :thumbup:
    • :sleeping:
    • :whistling:
    • :evil:
    • :saint:
    • <3
    • :!:
    • :?:
    Maximale Anzahl an Dateianhängen: 10
    Maximale Dateigröße: 1 MB
    Erlaubte Dateiendungen: bmp, gif, jpeg, jpg, pdf, png, txt, zip