Beiträge von Pinselpfote

    Zitat

    Das kann ich so nicht bestätigen, die meisten Hunde, die ich kenne, nehmen beim Einspringen das Gewicht auf die Vorderpfoten und brauchen ein bisschen gezieltes Training um zu verstehen, dass der Schwerpunkt hinten bleiben sollte.


    Oh okay. Aber wenn der Hund mit den Vorderpfoten hoch kommt, dann belastet er doch am Anfang die Hinterpfoten. Okay, das Gewicht verlagert sich dann beim aufkommen nach vorn, das ist klar. Aber dann kann man dem Hund ja beibringen, dass er sich nach dem Aufkommen nicht mehr bewegen soll... so hatte ich es zumindest gedacht.
    Hat hier wer Snapchat? Das finde ich sehr praktisch, um täglich kurze Trainingssequenzen abzufilmen und zu kommentieren... :-)

    Soooo und damit hier auch mal was neues zu sehen ist - hier ein Video zu unserem letzten Turnier :-)


    Ich trainiere jetzt fleißig für die Klasse 2. Momentan übe ich das Steh mit Einspringen. Aus dem Sitz macht sie es schon gar nicht so schlecht. ich will aber, dass sie es auch im stehen macht, weil ich dann versuchen möchte darauf beim Abruf mit Steh aufzubauen. Die Last liegt ja beim Einspringen am Anfang auf den Hinterbeinen und ich denke dass das ganz gut sein könnte für den Abruf... mal sehen ob es so klappt wie ich es mir vorstelle.

    Hach Mensch.... wie lang ich hier schon nicht mehr war.
    Umso mehr freue ich mich, dass es hier wen gibt der tatsächlich an uns gedacht hat :-)


    Also bei mir hat sich seit 2015 so viel getan... daher war leider eigentlich kaum Zeit für gar nichts *räusper*
    Ich bin weder groß zum Training gekommen, noch konnte ich meine Anwesenheit in Foren pflegen... :-( Aber ich habe jetzt einen Wochenplan und der beinhaltet für Freitags neue Forenbeiträge ;-) Außerdem habe ich mir nun das Training wieder eingeplant.


    2015 bin ich auf gar keinem Obiturnier mehr gestartet, weil Anitas Leistung in Prüfungen so extrem abgenommen haben, dass es einfach keinen Spaß mehr gemacht hat. Man trainiert fast täglich und dann passieren nur schreckliche Dinge - das wollte ich nicht mehr. Also bin ich 2015 mit ihr auf den ersten RO Turnieren gestartet und siehe da - Frau Punkt konnte zeigen was sie eigentlich auf dem Kasten hat. Nur hatte ich nicht wirklich Ahnung von RO weswegen wir unser erstes Turnier gleich mal mit einem Gut versammelt haben... :D Naja. Das zweite brachte dann schon 99 Punkte - der eine Punkt war auch Fehler meiner Unwissenheit. :-/


    Jetzt versuche ich durch eine Kombi aus RO und Obi Anila wieder Freude an Turnieren zu geben und hoffe dass wir auch bald mal wieder Erfolg haben :-)


    Joan ansonsten bin ich jetzt so gut wie selbstständig. Stehen nur noch 4 Prüfungen und die doofe Bachelorarbeit zwischen mir und diesem Status ;-) Demnach hab ich aber richtig viel zu tun aber nun ist alles geordnet dank Wochenplan und Finanzberaterin ;-)


    Außerdem gabs Zuwachs im Hause Pinselpfote.
    Katze Zelda ist eingezogen - weniger für Obi geeignet - dafür aber Fotomodel und Trickcat ;-)
    [IMG:https://farm2.staticflickr.com…65794556_940467c92c_z.jpg]


    Und hier die Mädels auf unserem letzten RO Turnier
    [IMG:https://farm6.staticflickr.com…12253814_2420df287e_z.jpg]


    Ich werde jetzt versuchen wieder öfter rein zu schauen. Hat wer von euch Snapchat? Dort poste ich schneller mal was zum Training... Aber ich hab mir auch vorgenommen wieder Videos zu machen (ist aber eben alles sehr Zeitaufwendig und mein Tag ist von 07 - 23Uhr +/- durchgeplant )


    Aber ich freu mich riesig dass hier wer an mich gedacht hat... Danke Karin :-*

    Ja das stimmt natürlich. :)
    Ich hatte die Woche zuvor "Prüfungstraining" gemacht, aber ich denke die Zeitabstände waren wirklich zu kurz und somit hat sie wohl verknüpft, dass es eh kein Leckerli gibt...
    Demnach werde ich versuchen sie beim nächsten Mal noch besser darauf vorzubereiten. Aber jetzt gehts erst mal ganz entspannt in die Winterpause ^^
    Mittlerweile seh ich es auch nicht mehr eng. Nun weiß ich wo wir stehen und woran wir arbeiten müssen

    Meine persönliche Meinung ist, dass du ja schon auch recht oft gestartet bist, mit relativ kurzen Pausen dazwischen, oder ?


    Kann es sein, dass Anila nun eben gelernt hat, dass deine Nervosität, bzw. eben generell die Prüfungssituation bedeutet, dass es keine Belohnung gibt?


    Das kam mir auch in den Sinn, gerade weil unser letztes Turnier erst 2 Wochen her war. Wahrscheinlich sind wir da einfach noch nicht so weit, dass sie das so locker wegsteckt wie andere Hunde, denen das egal ist.... Kann das sein?
    Oder ist sie vielleicht eher generell nicht so der Hund, der dafür gemacht ist?


    Ich hab mir auf jeden Fall auch gesagt, dass ich nicht noch einmal Turniere in so kurzen Abständen laufen werde.


    Ja und naja.... das war unsere erste Prüfung die mal richtig gegen die Wand lief, ich denke damit muss ich erstmal klar kommen. :D
    Aber jetzt ist auch schon längst wieder vergessen ;)


    Ich werde jetzt vermehrt unter Ablenkung trainieren und vor allem in Situationen in denen sie sehr aufgeregt ist trotzdem Gehorsam verlangen, bzw solche Situationen für das Training nutzen (das fängt ja schon an, wenn wir Freunde treffen, da geht sie ja schon ab wie ein Schnitzel. xD)

    Hallöchen,


    am Samstag hatten wir unser 4. Obedience Turnier.
    War leider nicht so toll :( Und ich bin noch am Grübeln, was dieses mal so anders war...
    Anila hat es dieses Mal nur zu einem G geschafft.
    Ein Video gibt es auch, sobald ich es habe stelle ich es ein. Es ist im Prinzip das komplette Gegenteil von dem, was ich zuletzt gezeigt habe.
    Am meisten war ich von der Fußarbeit enttäuscht, sie war wirklich gar nicht da und wir sind ganz schrecklich gelaufen, aber das könn ihr dann auch im Video sehen.
    Ich habe nach jeder Übung versucht sie etwas mehr zu motivieren, wollte aber auch nciht zu viel machen, weil sie mir ja bei der Prüfung zuvor jedes Mal davonmarschiert ist nach dem Motto: Ach das hab ich fein gemacht, ich geh mir jetzt meine Belohnung holen.


    Und Samstag hat sie auch viel gejammert so richtig wie "ich will aber jetzt ni-hiiicht"
    Was halt immer so schade ist, dass sie so toll drauf ist, wenn ich sie vor der Prüfung warm mache, dann laufen wir ein und Zack - Ende Gelände...


    Nervös bin ich ja eigentlich immer wie Sau und am Anfang hatte ich eher das Gefühl, dass sie das eher gepusht hat als ihr die Motivation zu nehmen...


    Naja dafür hat meine Kleine wieder ein SG geschafft. Das V gehen ir dann nächstes Jahr an und Anila werd ich jetzt auf Klasse 2 vorbereiten.

    Danke Danke ^^
    Neues Obedience Video - so kann es aussehen Wir machen jetzt seit ca 1 Jahr Obi. Am Samstag haben wir Saisonabschluss und hoffen auf die zweite Quali in OB1



    Kommentare zum Video:
    Bei der Disko ist das Steh ins Platz nicht perfekt, ich weiß.
    Das Video ist vor dem neuen Fußaufbau entstanden, ich achte jetzt mehr drauf, dass sie nicht so weit vorne läuft ;) Das kommt über den Winter

    Danke für eure Antworten.


    Also meine zwei würden dann nicht auf die Idee kommen, zu den anderen Hunden zu gehen in der Übung, sie wollen dann lieber aus der Situation heraus... Allerdings weiß ich nicht, was Anila macht, wenn ein anderer Hund aufstehen und herumrennen würde.
    Abby hat es gestern bewiesen - sie bleibt iegen, sie will aber auch nicht mit Hunden, die das 10-20fache von ihr wiegen, spielen :D


    Gestern hatten wir nämlich unseren dritten Start:
    Für beide gab es gestern ein SG und eine blaue Schleife.


    Anila ist ganz knapp am V vorbei, weil das Zweibeiner-Frauli eine Übung verpatzt hatte:


    Die Übung lautete: Sitz aus der Bewegung... was sagt Frauli: "Steh"


    Hat Anila auch ganz toll gemacht.... So wie Frauchen es gesagt hat, waren aber trotzdem 0 Punkte... Da ärgert man sich in Grund und Boden, das könnt ihr mir glauben... aber ich war nicht die einzige die so "doof" war, zwei weiteren Startern ist das gestern auch passiert... verrückt.


    Ärgerlich ärgerlich, denn damit wäre es wieder eine rote Schleife gewesen. Insgesamt war Anila jedoch etwas schlechter als beim letzten Mal, da sie zwischen den Übungen immer dachte "ach jetzt sind wir ja fertig, jetzt kann ich ja gehen" und immer eine Extra Aufforderung brauchte. :thumbdown:
    Vor der Prüfung auf dem Vorbereitungsplatz lief alles perfekt und ich hatte mich schon gefreut, dass es ein tolles Turnier wird. Wir haben dann am Ringrand noch die Auswertung des anderen Hundes abgewartet und wirklich so 10s bevor wir eingelaufen sind ist Anila in der Konzentration abgebrochen, hat auf Geräusche gehört etc. und dann wars vorbei... :( Wahrscheinlich muss ich mir da irgendwie ein Ritual ausdenken...


    In der Gruppenübung mit Anila hat mich auch etwas voll aus der Konzentration gehauen, wo ich dachte: Na toll das wird heut wohl wieder nix. Wir laufen ein, und wollten uns grad auf die Position stellen, als ich draußen nur Rufe höre: "Da rennt ein Hund!" Und dann ein " ABBYYYYYYYYY" - Oh Gott!!
    Ich hatte die beiden in eine Box im Verein gesteckt. Und sie hat sich ernsthaft durch die Gitterstäbe durchgezwängt..... Die waren zwar recht groß, aber ich hätte echt nicht gedacht, dass sie da durchpasst... Zum Glück konnten meine Vereinsleute sie abfangen und Anila hat es auch nicht gemerkt...


    Naja ich denke man merkt, bei mir passieren immer die blödesten Sachen X/


    Abby war gestern ansonsten auch ganz toll, dieses Mal ist sie bei der Ablage auch auf ihrem Platz geblieben, das hatten wir wieder vermehrt trainiert. Aber leider ist sie zwischen den zwei großen Hunden (Berner Sennenhund und ein großer schwarzer Mix - Abby mag keine schwarzen Hunde) doch zum Schluss unsicher geworden und hat sich hingesetzt. Trotzdem toll, weil sie es bis zum Schluss an ihrem Platz tapfer ausgehalten hat. (Anila ist im Übrigen dieses Mal auch liegen geblieben, hat aber ein wenig gejammert, deswegen gabs Abzug) Ansonsten hatten wir im Verhalten ggü a. Hunden eine 10, da hat sie sich nicht irritieren lassen und ist ganz ganz toll Fuß gelaufen.


    Mit Anila werde ich jetzt verstärkt eine Überbrückungsübung trainieren, damit ich sie sicher von einer Übung in die nächste bekomme und sie in der Arbeit bleibt.Deswegen werden wir jetzt am Handtarget üben.


    Dieses Mal gibt es ein paar Bilder:


    [IMG:https://farm3.staticflickr.com/2949/15512752612_088a6cba4b_z.jpg]
    Leinenführigkeit (gab es sogar 9 Punkte, einen Abzug, weil Frauchen immer runter geschaut hat :D)


    [IMG:https://farm4.staticflickr.com/3944/15489981286_1d4484f194_z.jpg]
    Apport


    [IMG:https://farm4.staticflickr.com/3940/15513152505_c28d939b91_z.jpg]
    Fußarbeit Anila


    [IMG:https://farm6.staticflickr.com/5610/15512752482_378fbae2ba_z.jpg]
    Und die glücklichen SG'ler - Abby hat sogar den 2. Platz gemacht in der 0

    Das kann ja auch mal arg nach hinten los gehen - andere Hunde wollen nicht unbedingt spielen, ich z.B. wuerde ziemlich sauer werden, wenn ein anderer Hund zu meinen zwei läuft. Finde ich ehrlich gesagt ein totales no go.


    Ja das stimmt, ich lasse sie auch nicht hinrennen, ich weiß dass das nicht in Ordnung ist. Sie ist ja in dem Moment an der Leine. Es ist jetzt auch nicht so, dass ich sie zu jedem Hund, der uns ohne Leine begegnet, hinlaufen lasse, sondern eher trainiere, um das raus zu bekommen. Aber es ist eben nicht einfach... Und ich hab das Gefühl wir drehen uns im Kreis.


    Zu der letzten Gruppenübung: Sie steht nicht auf und rennt zu anderen Hunden, sie ist eher unsicher wegen den anderen Hunden und ist deswegen zu mir gerannt. Aber ich weiß, dass das trotzdem nicht okay ist.


    Wenn sie mich sieht ist es kein Problem, auf dem Platz ist die Übung auch kein Problem, aber zum Turnier hat es eben nicht geklappt. :/


    Wenn sie mein Hund wäre, dürfte sie nicht mit anderen Hunden spielen.


    Okay das ist schon ganz schön hart.... Grade letzte Woche waren wir 5 Tage bei guten Freunden, die einen neuen Hund haben und der genau auf Anilas Level spielt. Da hätte ich sie doch nicht die ganze Zeit anraunzen können, dass sie nicht zu spielen hat... Ich glaube das würde bei ihr ganz schnell in die Hose gehen und dann wäre sie wirklich nicht gut gestimmt bei Hunden...


    Ich denke eigentlich, dass es okay ist, wenn Anila ausgewählte Spielpartner hat... Das will ich ihr nicht nehmen...

    Keinen Stress, tobt euch aus ^^ Ich lese es mir sehr gern durch :)


    Die Variante mit dem "Beohnung über den Kopf halten" habe ich bei Anila z.B. angewendet um das katschen am Apportel zu minimieren. Sie musste sich da stark konzentrieren mich anzuschauen und nicht das Leckerli in der Hand, dass sie nicht mehr katschen konnte ^^


    Beim letzten Mal im Training ist wieder was blödes passiert. Anila hatte Pause (Das sage ich auch immer und sie legt sich dann immer von allein hin und wartet) und ich hab mit Abby trainiert. Dann kamen Fußgänger vorbei mit einem Hund und es passierte was passieren musste. Anila springt auf, rennt Richtung Hund, lässt sich aber abpfeifen. Abby ist dann komplett durch den Wind, total angespannt und konzentriert sich nicht mehr. Dann kann ich das Training auch immer lassen, weil ich gefrustet bin und naja bringt halt nix. Aber es nervt mich, Anila kann andere Hunde wirklich nur ignorieren, wenn sie im Training steht und motiviert ist...


    Für Alltagssituationen auch nicht gerade super :( Sie ist ja nicht aggressiv oder so, sie will aber immer zu den Hunden, schnüffeln und natürlich auch gern spielen....


    Das ist mir in der letzten Gruppenübung auch fast zum Verhängnis geworden.

    Danke für deine Antwort!


    Ich belohne momentan noch ab und zu das steh, da sie sich gern mitdreht, wenn ich an ihr vorbei gehe, was sich aber auch seperat übe, dass sie fester steht (auch mit drücken/ziehen am Hund in der Steh-Position)


    Aber ich denke die Lösung ist für diese Übung schon, dass ich erst alles auslege und dann die Übung starte, wie es in der Prüfung ja auch sein wird.
    Und dass sie Tempo verliert um in die GS zu kommen stimmt natürlich, das werd ich öfter wieder bestätigen, so wie du es vorgeschlagen hast.


    Ich bedanke mich wieder mal für deine tollen Hilfen, du bist wirklich großzügig mit Tips, das ist wirklich ganz toll und sie helfen uns immer sehr weiter. :)

    Danke dir Susanne für die Tips. :)
    Grad das mit dem schnellen zurückkommen werd ich auf jeden Fall dran hängen, da hab ich nicht dran gedacht. :)


    Wenn sie zu einer leeren Schüssel gerannt ist, hab ich schon immer gemerkt, wie es bei ihr gerattert hat, allerdings hat sie das noch nie verstanden, warum ich mich über ihr Futter freue, da steht sie nur blöd rum oder ignoriert es.


    Was bei uns der ausschlaggebende Punkt war, war die Ersichtlichkeit der Schüsseln, wenn eine tiefer im Gras stand, als die andere, ist sie immer zu der gerannt, die sie schneller entdeckt hat. Deswegen habe ich jetzt immer darauf geachtet, dass man beide Schüsseln gleich gut sieht und so hat es dann auch bei jedem Versuch geklappt.
    Ich hab nun auch schon 2 Mal die Schüsseln durch ein Apportel ersetzt und auch das hat bei den Versuchen funktioniert. Aber ich werd weiterhin noch öfter die Schüsseln verwenden.


    Den Abstand hatte ich nur für die ersten paar Versuche geringer gewählt, jetzt achte ich schon darauf, dass sie in 10m Entferung stehen.