Beiträge von Prekri

    Hallo Inga, vielen Dank für den Einblick in dein Training! Ein toller Hund dein Emil. Was mir als erstes bei euch ins Auge fällt ist die Seite, auf der du deine Belohnungen trägst, also Lunte und Leckerli. Du hast alles rechts? Du bestätigst zwar letztlich links, aber erstmal kommt alles von rechts. Und es sieht so aus, als ob Emil auch immer wieder zur rechten Seite linst und versucht, dorthin zu kommen.


    ich meine, von seiner Position müsste er ein Stück zurück gearbeitet werden, dann würde er hinten auch wieder gerader werden und nicht so ausdrehen.


    LG Kristin

    Super schön;n anzuschauen. Ich finde es immer wieder faszinierend, was man den Kleinen schon alles beibringen kann über diese Art der Arbeit. Und was die Kleinen schon für ein Körperbewusstsein dann entwickeln.


    Viel Spaß noch mit ihr!


    VG Kristin

    Ich kenne das "Klotztraining" unter Elefantentrick. Ich bin dazu mit BamBam immer mit einem Kochtopf auf den Hundeplatz gereist :D
    Zu deiner Positionsarbeit am Bein: ich würde in deinem Fall auch abbrechen. Wir halten das Bein uns so, dass wir die Hunde sich schon eine zeitlang korrigieren lassen und auch diese Korrektur betätigen. Aber bald wird dann abgebrochen und der Hund muss, um eine Beatätigung zu bekommen, gleich das richtige zeigen. Wenn Korrekturen zu lang bestätigt werden, gehören sie zur Verhaltenskette des Hundes mit dazu und der Hund kann unser Kommando gar nicht gleich richtig ausführen.


    VG Kristin

    Ich schaue euch Super gern zu! Davon kann man so viel lernen. Danke fürs dran teilhaben.
    Eine frage hätte ich dazu noch? Denkst du, es ist vom Alter abhängig, ab wann ein Hund diese Ruhe in den Positionen so halten kann? Hintergrund meiner Frage: mein Hund ist jetzt 8 Monate alt und er ist wesentlich unruhiger in sich selbst. Nach Futterbestätigung scheint er förmlich zu explodieren.


    VG Kristin

    Auf jeden Fall hast du es geschafft, im Körper ganz ruhig zu sein. Zu dem linken wie auch zu den rechten Winkel würde ich schon viel früher clickern, nämlich gleich bei der Anfangsbewegung des Hundes. Und dann nach und nach immer mehr drehen und immer später clickern. Das geht nur, wenn du wie brukshoffe schreibt, ganz langsam die Winkelarbeit anfängst. Momentan bestätigst du mit dem Click die GS nach dem Winkel wenig aber den winkel selbst. Und dann ist mir aufgefallen, du setzt den linken Winkel mal mit dem rechten Bein zuerst und mal mit dem linken Bein zuerst. Absicht?


    VG Kristin

    Hallo Nici, deine Püppi ist wirklich schon groß geworden. Nun gut, das ist bestimmt nicht das, was du lesen willst :)
    Also ich finde, es ist schon ein Unterschied zu sehen zu den letzten Malen des Close. Die Male, wo sie weiter hinten dreht, werden tatsächlich mehr. Und in dem einen Mal, wo du das Leckerchen nach dem Kommando hinter dich schmeißt und sie dann dadurch von hinten ins Close kommt, gefällt mir am besten. Dennoch bist du nach meinem Empfinden noch viel zu Aktiv mit deiner Futterhand. Sie bewegt sich oft, wenn die Maus IND die GS kommt und manipuliert damit die Bewegung vom Hund. Eigentlich aber wäre für mich das Ziel, der Hund erarbeitet sich die GS selbst. Ich würde mIch an deiner Stelle vor Kommando ganz gerade mit Front nach vorn und Kopf nach vorn hinstellen, maximal eine kleine Bewegung mit der Futterhand, wenn der Hd. Kommt. Die bräuchtest du nicht, wenn das Leckerchen nach hinten fliegt, dann kommt sie perfekt rein. Ich habe das Gefühl, du stehst immer etwas eingedreht zum Hd. Wenn du dann läufst, hätte ich die Befürchtung, sie kommt nach vorn, weil sie den Blickkontakt sucht. Besser doch die Hand als momentanen Target nehmen.


    VG Kristin